@ Seminare Harald Steffen

Industrie 4.0

Industrie 4.0 wird die nächste wichtige industrielle Evolutionsstufe einleiten, welche die Leistungen des Maschinenbau, der Elektrotechnik und der Informatik miteinander kombiniert – mit allen Vorteilen für Technik und Anwender, aber auch mit zunächst vermuteten Nachteilen für Mitarbeiter. Bisher gültige Geschäftsmodelle werden sich anpassen und radikal ändern => müssen. Der Fachbereich Informatik wird sich noch stärker in die produzierenden Bereiche des Maschinenbaues und der Elektronik vorwagen und Zyklen miteinander vernetzen technisch ähnlich EDIFACT, verbessert, zentrierend, fokussierend, digital, schnell - einfacher? Unterstützt durch künstliche Intelligenz. Im Idealfall von der Online-Bestellung bis hin zur ausliefernden Drohne, Features werden weiterhin in kürzeren und steileren Zyklen per Software realisiert - digital ist es schon jetzt.

.

Nachfolgend ein smartes Gedankenbeispiel:

Nachhaltiges revolutionäres Cloud Computing und die flexible Connectivity der Fertigungsagenten verbinden Mobile Computing und wissensbasierende Produktionsanlagen, die, selbststeuernd unter Zuhilfenahme künstlicher Intelligenz und selbstversorgendes Dokumentenmanagement in einer Smart Factory untereinander komunizieren, unsere Tools und Apps entwickeln, selbständig Marktrecherchen und menschliche Bedarfe eroieren und Just-In-Time wie auch autonom unsere Produkte 24 / 365 produzieren und ausliefern. Der Einsatzbereich Automobilzulieferer und Automobilhersteller ist absolut passend (20 % nutzen bereits selbststeuernde Anlagen [BMWi, 10.03.2018]) - nicht nur wenn wir an Attribute wie autonomes Fahren oder Elektromobilität denken, auch an mehrwertliefernde Evolution...

Idealisierter gedanklicher Sollzustand... - die Zielrichtung in die wir alle wollen. Getätigte Investitionen, Anpassungen, aber alleine schon "mit dem Gedanken anfreunden, darüber nachdenken, die spielerische Beschäftigung in ThinkTanks, Brainstorming..." in den letzten Jahren sehr innovativ und erfolgreich - werden sich vermutlich mehr als "Rentieren" um hier einen betriebswirtschaftlichen Begriff anzuwenden. Zu bedenken wären ergänzende Schlagworte wie Cloud Computing, Cloud Security, SaaS, Datenschutz und Datensicherheit... vieles mehr wird uns beschäftigen. Die Zukunft verlangt in absehbarer Zeit eine konzentrierte Problembeschäftigung und mittelfristig konzentrierte nachhaltige Lösungen. Bei allen Vorteilen.. denken Sie dran "Weiss" wäre nicht weiss - wenn es "Schwarz" nicht geben würde.

.

Elektromobilität könnte viele von uns erheblich mehr begeistern, Emissionen reduzieren und andere innovative, bessere Lösungen hervorbringen, dabei uns auch ein ganzes Stück bessere Bedürfnisbefriedigung liefern. Was müssen, können wir alle dafür tun, wie können wir unsere Schlüsselindustrieen unterstützen und welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden - wie sieht Mobilität in 20 Jahren aus? Elektromobilität beinhaltet Nutzwerte für Verbraucher.., ein gesamtheitliches Konzept über den gesamten Lebenszyklus Herstellung - Verwendung - Entsorgung - Recycling.

.

Vorlesungen und Seminare inkl. Workshops, Vorträge, wissenschaftliche Veröffentlichungen bis zur Betreuung von BSc und MSc Thesis.

.

Cloud Computing, SaaS, BYOD, Big Data, Sicherheitsrisiken, Evolution vs. Revolution, End-to-End Engineering, Paradigmenwechsel, Big Data, künstliche Intelligenz, Cognitive Robotics, Always On, Dokumentenmanagement, Virtualisierung, Soziale Medien, Smart Factory, Nachhaltigkeit, Datenoffen, Internet of Things, intelligente Softwaresysteme, IT Kompetent, Soziale Kompetenz, Mobile Computing, Datensicherheit, Datenschutz, IBM Watson, Digitale Transformation, Zukunftsprojekt

Auf unserer Website werden Cookies eingesetzt, um Ihre Besuche zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. (Webtracking) Dafür nutzen wir Google Analytics. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig, Sie können diese jederzeit für die Zukunft widerrufen. Wir empfehlen, Cookies dennoch regelmäßig zu löschen.

Darüber hinaus sind Cookies technisch nicht notwendig. Unsere Software filtert den Cookie-Code bereits auf dem Server aus - so lange bis der Besucher sein OK gegeben hat. Wir sammeln selbst keine Daten und geben nichts, was wir im Rahmen der Kommunikation gesetzlich archivieren müssen, weiter - weder an Analysten, die wir gar nicht haben, noch an sonst jemand.